Anmelden | Lotterie | Bücher | Werbung | Credits | Kostenlose Gewinnspiele | Unterstützen Sie uns | Gästebuch | Kontakt | Impressum
Mit dem SKL EURO-JOKER bis zu 10.000 €* monatliche Sofort-Rente gewinnen - 10 Jahre lang:
*Chance 1:500.000 in der Lotterie, 1:3.000.000 im Monat
Staatlich lizenzierte online-Annahmestellen für Lotto, Keno und Eurojackpot:





aktuelle Lottozahlen
Lotto online spielen
Zahlen prüfen
Archiv
Statistik
Quotenanalyse
Regeln
Lottozahlen Zufalls-
Generator
Spielsysteme
TeilsystemX
Spielsystem:
Systemrechner
TeilsystemX
Spielsystem:
optimierte
Verteilung
TeilsystemX
Spielsystem:
Systemsuche
Neu: TeilsystemX Smarttips
 

Regeln für das deutsche Lotto 6 aus 49

(Alle Angaben ohne Gewähr)

„6 aus 49“ ist eine Zahlenlotterie, die zweimal wöchentlich jeweils mittwochs um 18:25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr gespielt wird. Ab dem 3. Juli 2013 wird die Ziehung der Lottozahlen nicht mehr im Fernsehen, sondern live im Internet auf der Serviceplattform des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB) übertragen.
Veranstalter dieser Lotterie ist der „Deutsche Lotto- und Totoblock“, eine Vereinigung der Lottogesellschaften der Bundesländer. Weitere Spiele, die diese Gesellschaft anbietet, sind z.B. ODDSET, Glücksspirale und Toto.

Aus einem Pool von 49 Zahlen werden sechs Gewinnzahlen gezogen. Zusätzlich wird zur Ermittlung der Superzahl aus einem Pool von 10 Zahlen anschließend eine weitere Zahl gezogen (0-9).
Bis zum 01.05.2013 wurde zusätzlich zu den regulären 6 Gewinnzahlen noch eine weitere Zahl gezogen, die sogenannte Zusatzzahl. Die Ziehung der Zusatzzahl wird aber seit dem 04.05.2013 nicht mehr durchgeführt. In den Gewinnklassen wird seitdem die Zusatzzahl durch die Superzahl ersetzt, was in einer leichten Erhöhung der Gewinnchancen resultiert.
Der Spielteilnehmer kann auf einem Normalschein sechs Zahlen tippen.
Ein solcher 6-Zahlen-Tipp kostet 1 Euro (vor dem 04.05.2013 kostete ein Tipp 0,75 Cent). In Abhängigkeit der Anzahl der übereinstimmenden Zahlen, die ein Spielteilnehmer getippt hat und die bei der Lottoziehung tatsächlich gezogen worden sind, erhält der Spieler einen unterschiedlich hohen Geldbetrag, der wiederum im Einzelnen vom insgesamt von allen Spielteilnehmern aufgebrachten Spieleinsatz abhängig ist (theoretische Gewinnquoten der einzelnen Gewinnklassen siehe weiter unten).

Die einzelnen Gewinnklassen stellen sich wie folgt dar:

Gewinnklasse Anzahl richtiger Tipps
Gewinnklasse 1 6 Richtige plus Superzahl
Gewinnklasse 2 6 Richtige
Gewinnklasse 3 5 Richtige plus Superzahl
Gewinnklasse 4 5 Richtige
Gewinnklasse 5 4 Richtige plus Superzahl
Gewinnklasse 6 4 Richtige
Gewinnklasse 7 3 Richtige plus Superzahl
Gewinnklasse 8 3 Richtige
Gewinnklasse 9 2 Richtige plus Superzahl

Tippt kein Spielteilnehmer die sechs richtigen Gewinnzahlen plus Superzahl, wandert die Gewinnsumme in einen Jackpot, der dann zusätzlich bei der nächsten Ziehung in der ersten Gewinnklasse ausgespielt wird.

Gewinnwahrscheinlichkeiten
Um die Gewinnwahrscheinlichkeiten beim Lotto auszurechnen, sind einige grundlegende Kenntnisse der Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitsrechnung erforderlich.

Insgesamt gibt es 13.983.816 Möglichkeiten, sechs Zahlen aus einem Pool von 49 Zahlen zu ziehen.
Um also garantiert die sechs richtigen Lottozahlen zu tippen, müsste man 13.983.816 Lottokästchen ausfüllen. Die Anzahl dieser so genannten "6-Permutationen" berechnet sich mit Hilfe der folgenden Formel aus der Kombinatorik:

(49 über 6) = 49! / (6! * (49-6)! )

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Tipp sechs Richtige zu erzielen, beläuft sich demnach auf

1/13.983.816 = 0,0000071511%

Um einen Gewinn der ersten Gewinnklasse zu erzielen, benötigt man jedoch zusätzlich zu den sechs richtigen Lottozahlen auch noch die richtige Superzahl. Insgesamt beläuft sich damit die Gewinnwahrscheinlichkeit der ersten Gewinnklasse auf

1/139.838.160 = 0,00000071511%

Mit Hilfe ähnlicher Formeln aus Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitsrechnung lassen sich auch die Wahrscheinlichkeiten für die restlichen Gewinnklassen ermitteln. So belaufen sich z.B. die Wahrscheinlichkeiten für 4 Richtige auf:

[(6 über 4) * (43 über 2) * (9 über 1)] / [(49 über 6) * (10 über 1)] = 121.905 / 139.838.160 = 0,08717578%

und für 4 Richtige plus Superzahl auf:

[(6 über 4) * (43 über 2)] / [(49 über 6) * (10 über 1)] = 13.545 / (13.983.816 * 10) = 0,009686197%

Insgesamt ergibt sich damit für die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Gewinnklassen die folgende Tabelle:

Gewinnklasse Chance 1 zu Wahrscheinlich- keit Verteilungs- schlüssel theoretische Gewinn- summe
Klasse 9
(2 Richtige + SZ)
76 1,32378% Fix 5,00 EUR
Klasse 8
(3 Richtige)
63 1,588536% 45% 10,40 EUR
Klasse 7
(3 Richtige + SZ)
567 0,176504% 10% 20,90 EUR
Klasse 6
(4 Richtige)
1.147 0,087176% 10% 42,40 EUR
Klasse 5
(4 Richtige + SZ)
10.324 0,009686% 5% 190,80 EUR
Klasse 4
(5 Richtige)
60.223 0,00166% 15% 3.340,60 EUR
Klasse 3
(5 Richtige + SZ)
542.008 0,0001845% 5% 10.022,00 EUR
Klasse 2
(6 Richtige)
15.537.573 0,000006436% 10% 574.596,50 EUR
Klasse 1
(6 Richtige + SZ)
139.838.160 0,0000007151% 12,8% 8.949.642,20 EUR

Insgesamt beträgt die Wahrscheinlichkeit, beim deutschen Lotto 6aus49 einen Gewinn der Gewinnklasse 1-9 zu erzielen, 3,19%. Es werden jeweils insgesamt 50% der Spieleinsätze wieder als Gewinne der einzelnen Gewinnklassen an die Spieler ausgezahlt. Den genauen Auszahlungsschlüssel dieser 50% können Sie der Spalte „Verteilungsschlüssel“ obiger Tabelle entnehmen.

Weitere interessante Infos und Wissenswertes rund ums Lotto und zu den Lotterien unserer europäischen Nachbarstaaten finden Sie auf den Wikipedia-Seiten.


Die hier dargestellten Berechnungen gehen davon aus, dass jede Zahl die gleiche Wahrscheinlichkeit besitzt, gezogen zu werden (z.B. bei Ziehung der ersten Zahl eine Wahrscheinlichkeit von 1/49). Es wird auch immer wieder betont, dass alle Zahlen mit der gleichen Wahrscheinlichkeit gezogen werden und jede der möglichen fast 14.000.000 Zahlenkombinationen die gleichen Gewinnchancen hat.
Diese Voraussetzungen können in einem idealen, theoretischen Modell auch als wahr angenommen werden.
Wie aber sieht es z.B. mit den physischen Gegebenheiten der Lostrommel oder der Kugeln aus? Und kann tatsächlich davon ausgegangen werden, dass jede Position innerhalb der Lostrommel die gleiche Wahrscheinlichkeit hat, als nächste vom Greifarm gezogen zu werden?
Auch die Anzahl der Rotationen der Lostrommel, die Reihenfolge der gezogenen Lottozahlen u.v.m. haben einen wesentlichen Einfluss auf die finale Zahlenkombination, so dass eine Gleichverteilung der Zeihungswahrscheinlichkeit mitunter nicht unbedingt als gegeben anzusehen ist.
Allerdings liegt mit den Ziehungen seit 1955 einfach noch kein ausreichend umfangreiches Datenmaterial zugrunde, um statistisch tatsächlich signifikante und valide Aussagen über diese Phänomene treffen zu können, zumal sich die Ziehungsmethoden und -maschinen sowie das Material der Kugeln im Laufe der Zeit geändert haben.

In Deutschland gibt es bundesweit ca. 27.000 Annahmestellen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Anbieter, die die Lottotipps auch online annehmen.
Für die Bearbeitung und Vermittlung der Tippscheine fallen zudem Gebühren an, die in vielen Bundesländern unterschiedlich hoch sind. Die Gebühren variieren derzeit zwischen 20 und 60 Cent.
Die Gewinnansprüche einer Gewinnklasse enden im Allgemeinen 13 Wochen nach der letzten Ziehung des abgegebenen Spielauftrages.


Aktuelle Ziehung: Mi., 18.10.2017
4-7-10-11-13-38
SZ: 4
Spiel77: 3 888 311
Super6: 871 491
Jackpot: 4 Mio. Euro bei Lotto, 2 Mio. Euro bei Spiel77
Alle Angaben ohne Gewähr
Jetzt Premiumanwender werden
Als Premium-Anwender für 12,95 Euro pro Jahr TeilsystemX Spielsysteme mit optimierter Verteilung mit bis zu 25 Systemzahlen und 50 Tippreihen nutzen.
Hier können Sie sich anmelden.

computeroptimierte TeilsystemX-Systeme als eBooks. Z.B. 49 Systemzahlen in 12 Tippreihen.
Gewinnwahrscheinlich-
keiten für Lotto 6aus49
Gewinnklasse
(GK)
Wahrschein-
lichkeit 1 zu
GK 1
6 Richtige + SZ
139.838.160
GK 2
6 Richtige
15.537.573
GK 3
5 Richtige + SZ
542.008
GK 4
5 Richtige
60.223
GK 5
4 Richtige + SZ
10.324
GK 6
4 Richtige
1.147
GK 7
3 Richtige + SZ
567
GK 8
3 Richtige
63
GK 9
2 Richtige + SZ
76

Warnhinweis zum Thema Spielsucht: Glückspiel kann süchtig machen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Thema Spielsucht und Prävention.

Spielteilnahme erst ab 18 Jahren.
Bücher
melden Sie hier Ihre Publikationen zum Thema Lotto