Anmelden | Lotterie | Bücher | Werbung | Credits | Kostenlose Gewinnspiele | Unterstützen Sie uns | Gästebuch | Kontakt | Impressum
Mit dem SKL EURO-JOKER bis zu 10.000 €* monatliche Sofort-Rente gewinnen - 10 Jahre lang:
*Chance 1:500.000 in der Lotterie, 1:3.000.000 im Monat
Staatlich lizenzierte online-Annahmestellen für Lotto, Keno und Eurojackpot:





Eurojackpot Gewinnzahlen
Neu: Eurojackpot online spielen
Zahlen prüfen
Statistik
Archiv
Spielregeln
Eurojackpot Zufallszahlen-
Generator
Spielsysteme
TeilsystemX Spielsystem: Systemrechner
TeilsystemX Spielsystem: optimierte Verteilung
TeilsystemX: Systemsuche
 

Systeme für Eurojackpot


Inhalt dieser Seite:
Eine erste allgemeine Einführung in die Spielregeln der Lotterie Eurojackpot und zur Berechnung der Gewinnwahrscheinlichkeiten erhalten Sie hier.


TeilsystemX "mit Gewinnoption"
Stellen Sie sich vor, Sie haben 9 Lieblingszahlen, die Sie bei Eurojackpot spielen möchten. Nun möchten Sie die Gewissheit haben, dass Sie mind. den Gewinn für 3 Richtige erhalten, falls drei Ihrer getippten Zahlen bei der Ziehung gezogen werden (im Rahmen dieses Programms wird dies Gewinnoption 3 genannt).
TeilsystemX ermittelt die minimale Anzahl von Tippreihen, um dieses System zu spielen.

TeilsystemX basiert dabei auf einer mathematischen Disziplin, in einer möglichst kleinen Menge möglichst viele Zahlenkombinationen (so genannte Permutationen) abzudecken. Vereinfacht bedeutet dies für das Beispiel, mit möglichst wenigen Tippreihen alle möglichen dreier Kombinationen der 9 Systemzahlen zu spielen.

Ein konkretes Beispiel:
Insgesamt gibt es 126 (9 über 5) verschiedene Möglichkeiten, aus 9 Systemzahlen 5er-Kombinationen zu bilden. Würden Sie alle diese 126 Kombinationen spielen (das wäre ein Vollsystem), würden Sie bei 5 Treffern Ihrer 9 Systemzahlen auch garantiert einen Gewinn für 5 Richtige erzielen. Gleichzeitig bedeuten diese 126 Tippreihen aber auch einen relativ hohen Einsatz.
Um nun den Einsat zu reduzieren, kann man ein System so konstruieren, dass man zum Beispiel mind. den Gewinn für 3 Richtige erhält, falls 3 der 9 Systemzahlen richtig sind (natürlich ohne dabei die Chance auf höhere Gewinne aufzugeben). TeilsystemX berechnet nun, welche der insgesamt 126 Tippreihen mindestens gespielt werden müssen, um eine Gewinnoption 3 zu gewährleisten.
Für dieses Beispiel mit den 9 Systemzahlen 3, 7, 18, 20, 25, 38, 43, 46, 48 Gewinnoption 3, werden die folgenden 12 Tippreihen benötigt:

  • 1. Tippreihe: 3, 7, 18, 20, 25
  • 2. Tippreihe: 3, 7, 38, 43, 46
  • 3. Tippreihe: 18, 20, 38, 43, 48
  • 4. Tippreihe: 3, 18, 25, 46, 48
  • 5. Tippreihe: 7, 20, 25, 38, 46
  • 6. Tippreihe: 7, 20, 25, 43, 48
  • 7. Tippreihe: 3, 18, 25, 38, 43
  • 8. Tippreihe: 3, 20, 43, 46, 48
  • 9. Tippreihe: 7, 18, 38, 46, 48
  • 10. Tippreihe: 3, 7, 20, 38, 48
  • 11. Tippreihe: 7, 18, 20, 43, 46
  • 12. Tippreihe: 25, 38, 43, 46, 48

Wenn Sie diese 12 Tippreihen spielen, ist gewährleistet, dass Sie mind. den Gewinn für 3 Richtige erhalten, falls 3 Ihrer 9 Systemzahlen auch gezogen werden (welche 9 Systemzahlen dies nun sind, liegt natürlich allein in Ihrer Hand und es wird nach wie vor das Quäntchen Glück benötigt, damit unter diesen 9 Auswahlzahlen auch tatsächlich einige Treffer dabei sind).

TeilsystemX unterstützt die Erstellung Systemen mit bis zu 20 Systemzahlen.

Den nachfolgenden Tabellen können Sie entnehmen, wieviele Systemzahlen und welche Gewinnoptionen TeilsystemX für Eurojackpot unterstützt.
Zusätzlich zeigen die Spielsystem-Tabellen, welchen Einsatz (Anzahl Tippreihen) die einzelnen Systeme benötigen.



Übersicht der TeilsystemX Spielsysteme "mit Gewinnoption" für Eurojackpot


TeilsystemX Gewinnoption Tippreihen
mit 6 Systemzahlen 2 Richtige 3 Tippreihen
3 Richtige 4 Tippreihen
4 Richtige 5 Tippreihen
mit 7 Systemzahlen 2 Richtige 3 Tippreihen
3 Richtige 5 Tippreihen
4 Richtige 9 Tippreihen
mit 8 Systemzahlen 2 Richtige 4 Tippreihen
3 Richtige 8 Tippreihen
4 Richtige 20 Tippreihen
mit 9 Systemzahlen 2 Richtige 5 Tippreihen
3 Richtige 12 Tippreihen
4 Richtige 30 Tippreihen
mit 10 Systemzahlen 2 Richtige 6 Tippreihen
3 Richtige 17 Tippreihen
4 Richtige 51 Tippreihen
mit 11 Systemzahlen 2 Richtige 7 Tippreihen
3 Richtige 20 Tippreihen
4 Richtige 66 Tippreihen
mit 12 Systemzahlen 2 Richtige 9 Tippreihen
3 Richtige 29 Tippreihen
4 Richtige 113 Tippreihen
mit 13 Systemzahlen 2 Richtige 10 Tippreihen
3 Richtige 34 Tippreihen
4 Richtige 157 Tippreihen
mit 14 Systemzahlen 2 Richtige 12 Tippreihen
3 Richtige 43 Tippreihen
4 Richtige 230 Tippreihen
mit 15 Systemzahlen 2 Richtige 13 Tippreihen
3 Richtige 56 Tippreihen
4 Richtige 295 Tippreihen
mit 16 Systemzahlen 2 Richtige 15 Tippreihen
3 Richtige 65 Tippreihen
4 Richtige 405 Tippreihen
mit 17 Systemzahlen 2 Richtige 16 Tippreihen
3 Richtige 68 Tippreihen
4 Richtige 491 Tippreihen
mit 18 Systemzahlen 2 Richtige 18 Tippreihen
3 Richtige 94 Tippreihen
4 Richtige 664 Tippreihen
mit 19 Systemzahlen 2 Richtige 19 Tippreihen
3 Richtige 108 Tippreihen
4 Richtige 846 Tippreihen
mit 20 Systemzahlen 2 Richtige 21 Tippreihen
3 Richtige 133 Tippreihen
4 Richtige 1.080 Tippreihen

Mit der Vollversion von TeilsystemX können Sie sich Tippreihen für bis zu 20 Systemzahlen errechnen lassen. Die Vollversion ist kostenlos und erfordert lediglich eine einmalige Anmeldung. Ohne Ameldung können Sie mit maximal 12 Systemzahlen spielen.

Zur Vollversion können Sie sich hier hier anmelden.

Hinweis: TeilsystemX ist keine eigene Lotterie oder ähnliches. Es berechnet lediglich auf der Basis mathematischer Modelle, wieviele offizielle Tippreihen Sie tippen müssen, um bei einer gewissen Anzahl von zu tippenden Systemzahlen (7-20 Tippzahlen) eine gewisse Gewinnoption zu garantieren, falls entsprechend viele Ihrer Tippzahlen bei der Ziehung auch gezogen worden sind.
TeilsystemX "mit Gewinnoption" basiert auf den Permutationsmodellen aus Dan Gordons Covering Database.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Anzeige: kostenloses Gewinnspiel
Weitere kostenlose Gewinnspiele auf unserer Gewinnspielseite

TeilsystemX "mit optimierter Verteilung"
Um eines gleich vorwegzunehmen: Mit den TeilsystemX-Systemen können Sie die Gewinnwahrscheinlichkeit für einen einzelnen Tipp nicht beeinflussen.
Wenn Sie aber für eine Ausspielung mehrere Spielreihen tippen, dann können die TeilsystemX-Systeme die Gewinnwahrscheinlichkeiten für die anderen Gewinnklassen optimieren, da Ihre Tippreihen dann so kombiniert werden, dass möglichst viele Kombinationen mit Ihren Auswahlzahlen abgedeckt werden.

Die TeilsystemX-Systeme mit optimierter Verteilung unterscheiden sich signifikant von den TeilsystemX-Systemen mit Gewinnoption, denn die TeilsystemX-Systeme mit optimierter Verteilung versuchen die Gesamtgewinnwahrscheinlichkeit Ihrer Tippreihen zu maximieren (sofern Sie mindestens 2 Tippreihen spielen).
Der TeilsystemX-Algorithmus zur Erstellung von Systemen mit optimierter Verteilung arbeitet dabei nach einer völlig neuartigen mathematischen Modellierungsmethode und kann damit unserem Kenntnisstand zufolge zum Teil weltweit einzigartige Systeme generieren.

Die Systeme mit Gewinnoption sind im Sinne der Maximierung von Gesamtgewinnwahrscheinlichkeiten eher unbrauchbar.
Denn die Krux bei diesen Systemen ist die Tatsache, dass sie derart modelliert werden, dass diese eine bestimmte Gewinngarantie bei einer gewissen Anzahl Systemzahltreffern (z.B. 3aus3,4aus4 usw.) gewährleisten sollen. Tatsächlich aber wurden diese Systeme ursprünglich eigentlich gar nicht für Lotteriespiele konstruiert, sondern lediglich dafür adaptiert. Um diese Gewinngarantie nämlich zu gewährleisten, lässt es sich nicht vermeiden, dass diese Systeme zahlreiche Gewinnfälle doppelt und dreifach absichern - für die Gesamt-Gewinnwahrscheinlicheit eine absolute Katastrophe. Ein "ideales" System wäre ein solches, dass jeden möglichen Gewinnfall nur genau einmal abdeckt. Damit hätte man mit möglichst geringem Einsatz ein eigentliches perfektes System. Der Umstand aber, dass man immer genau 5 Zahlen tippen muss, macht die Konstruktion solcher perfekten Systeme so schwierig - und bisweilen gar unmöglich.

Die TeilsystemX-Systeme mit optimierter Verteilung versuchen also im Gegensatz zu den Systemen mit Gewinnoption möglichst viele unterschiedliche Gewinnfälle abzudecken.
Das folgende Beispiel soll dies verdeutlichen:

Das System mit 10 Systemzahlen und der Gewinnoption 3 "garantiert" mit 17 Tippreihen, dass falls 3 der 10 Systemzahlen treffen, auch mindestens in einem der Tippreihen ein Dreier trifft.
Insgesamt stellt sich die Wahrscheinlichkeits-Tabelle für dieses System wie folgt dar:

Wahrscheinlichkeit für Übereinstimmungen
falls Treffer in Systemzahlen 3 4 5
3 100.0% n.a. n.a.
4 60.95% 39.05% n.a.
5 3.17% 90.08% 6.75%

Bei gleicher Anzahl Tippreihen und Systemzahlen sieht die Wahrscheinlichkeits-Tabelle für ein TeilsystemX-System mit optimierter Verteilung dagegen wie folgt aus:

Wahrscheinlichkeit für Übereinstimmungen
falls Treffer in Systemzahlen 3 4 5
3 100% n.a. n.a.
4 59.52% 40.48% n.a.
5 1.98% 91.27% 6.75%

Anhand dieser Wahrscheinlichkeitstabellen lässt sich beispielhaft darstellen, dass die Systeme mit optimierter Verteilung im Gegensatz zu den Systemen mit Gewinnoption so konstruiert sind, dass die Gesamtgewinnwahrscheinlichkeiten maximiert werden.
So erhöht sich in diesem Beipiel die Wahrscheinlichkeit bei den Systemen mit optimierter Verteilung für:

  • 4 Übereinstimmungen bei 4 Systemzahltreffern (4aus4) um 1.34% von 39.05% auf 40.48%
  • 4 Übereinstimmungen bei 5 Systemzahltreffern (4aus5) um 1.19% von 90.08% auf 91.27%

Damit bieten die Systeme mit optimierter Verteilung insgesamt eine höhere Wahrscheinlichkeit, auch höhere Übereinstimmungen zu erzielen. In diesem Fall bietet das System mit optimierter Verteilung eine um 2.53% höhere Wahrscheinlichkeit auf höhere Gewinne als das System mit Gewinnoption. Dies beruht weder auf Hellsicht noch auf Scharlatanerie, sondern wird lediglich mit Hilfe der Mathematik und geschickter Kombinatorik erreicht!
Diese TeilsystemX-Systeme sorgen also für eine (im Sinne der Wahrscheinlichkeiten) möglichst gute Verteilung der Systemzahlen auf die Tippreihen. Sie geben Ihre Systemzahlen vor und bestimmen die Anzahl der gewünschten Tippreihen und TeilsystemX berechnet daraus ein optimiertes System.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Spielsysteme, die mit TeilsystemX - optimierte Verteilung - für Eurojackpot berechnet werden können:

TeilsystemX optimierte Verteilung Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Systemzahlen gezogen werden verfügbar für
2 Treffer 3 Treffer 4 Treffer 5 Treffer
mit 6 Systemzahlen bis zu 6 Tippreihen 9.38%% 0.89% 0.03% 0.00028% frei
mit 7 Systemzahlen bis zu 21 Tippreihen 12.23% 1.49% 0.07% 0.001% frei
mit 8 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 15.17% 2.28% 0.14% 0.003% frei
mit 9 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 18.11% 3.25% 0.24% 0.006% frei
mit 10 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 20.98% 4.42% 0.4% 0.01% frei
mit 11 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 23.72% 5.77% 0.61% 0.02% angemeldete Anwender
mit 12 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 26.28% 7.3% 0.89% 0.04% angemeldete Anwender
mit 13 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 28.6% 8.99% 1.25% 0.06% angemeldete Anwender
mit 14 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 30.67% 10.82% 1.7% 0.09% angemeldete Anwender
mit 15 Systemzahlen bis zu 30 Tippreihen 32.44% 12.78% 2.25% 0.14% angemeldete Anwender

Wie aus den Tabellen ersichtlich, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Systemzahlen bei einer Ziehung gezogen werden umso größer, je mehr Systemzahlen Sie in Ihr System integrieren.

Die TeilsystemX-Spielsysteme mit optimierter Verteilung bieten die Möglichkeit einer optimierten Gesamtgewinnwahrscheinlichkeit bei frei wählbarem Einsatz (bis zu 30 Tippreihen) und Systemzahlen (bis zu 15 Systemzahlen).

Sie können den TeilsystemX-Generator mit optimierter Verteilung hier unverbindlich und kostenlos testen.
Mit der Vollversion von TeilsystemX können Sie sich Tippreihen für bis zu 15 Systemzahlen und bis zu 2 Bankzahlen errechnen lassen. Die Vollversion ist kostenlos und erfordert lediglich eine einmalige Anmeldung. Ohne Ameldung können Sie mit maximal 10 Systemzahlen spielen.

Zur Vollversion können Sie sich hier hier anmelden.

TeilsystemX mit Bankzahlen

Die TeilsystemX-Systeme - sowohl mit Gewinnoption als auch mit optimierter Verteilung - lassen sich auch mit Bankzahlen spielen.
Bankzahlen sind Zahlen, die in jeder Tippreihe des Systems gespielt werden. Das macht dann Sinn, falls Sie sich sicher sind, dass diese Zahlen in der nächsten Ziehung gezogen werden (etwa die Lieblingszahl).
TeilsystemX unterstützt die oben angegebenen Systeme mit bis zu 2 Bankzahlen. Die gewählte Gewinnoption des Systems mit Bankzahlen wird dann unter der Voraussetzung erreicht, dass die Bankzahlen bei der Ziehung auch gezogen werden. Spielt man z.B. ein System mit 12 Systemzahlen, Gewinnoption 4 Richtige und 2 Bankzahlen, sind 4 Richtige dann garantiert, falls mindestens 2 Systemzahlen und die beiden Bankzahlen gezogen werden.
Bankzahlensysteme haben die beiden folgenden, wichtigen Eigenschaften:

  • Falls die Bankzahlen in der Ziehung gezogen werden, bieten Bankzahlensysteme im Allgemeinen eine höhere Wahrscheinlichkeit auf höhere Gewinne als Systeme ohne Bankzahlen mit gleichem Einsatz (also gleicher Anzahl an Tippreihen). Gleichzeitig bergen sie die Gefahr, geringere Gewinne zu erzielen, falls die Bankzahlen nicht gezogen werden. Bankzahlensysteme sind also etwas risikoreicher als Systeme ohne Bankzahlen mit gleicher Tippreihenanzahl, bieten aber auch eine höhere Chance auf hohe Gewinne.
  • Außerdem benötigen Bankzahlensysteme für eine gewisse Gewinnoption weniger Tippreihen, unter der Voraussetzung, dass die Bankzahlen bei der Ziehung auch gezogen werden. Vergleicht man z.B. die Einsätze für ein System mit 12 Systemzahlen bei einer Gewinnoption von 4 Richtigen, so stellt man fest, dass das System ohne Bankzahlen 113 Tippreihen benötigt (4 Richtige sind dann garantiert, falls 4 der 12 getippten Zahlen gezogen werden), das System mit einer Bankzahl 47 Tippreihen benötigt (4 Richtige sind dann garantiert, falls die Bankzahl und 3 der übrigen 11 getippten Zahlen gezogen werden) und das System mit zwei Bankzahlen nur 17 Tippreihen benötigt (4 Richtige sind dann garantiert, falls die beiden Bankzahlen und 2 der übrigen 10 getippten Zahlen gezogen werden).

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Systeme mit Bankzahlen dann zu bevorzugen sind, falls man präferierte Zahlen in jeder Tippreihe des Systems spielen möchte.

Im Übrigen verhält sich die Wahrscheinlichkeit für Bankzahlentreffer wie folgt:
  • Bei einer Bankzahl beträgt die Wahrscheinlichkeit 10%, dass diese bei der Ziehung gezogen wird.
  • Bei zwei Bankzahlen beträgt die Wahrscheinlichkeit 0.82%, dass beide Zahlen bei der Ziehung gezogen werden.
  • Bei zwei Bankzahlen beträgt die Wahrscheinlichkeit 18,37%, dass eine der beiden Zahlen bei der Ziehung gezogen wird.



  • Abschließend ist zu sagen, dass die TeilsystemX-Systeme zwar die Wahrscheinlichkeiten optimieren, allerdings bleiben Lotterien Glücksspiele mit letztendlich geringen Gewinnwahrscheinlichkeiten - das wird kein System der Welt je ändern können (egal was die Anbieter so alles versprechen. Wir haben die Wahrscheinlichkeiten für so ziemlich alle Lotterien der Welt durchgerechnet und behaupten: wir wissen wovon wir sprechen)! Also verstehen Sie die Teilnahme an Lotterien als ein Freizeitvergnügen (genauso wie den TeilsystemX-Systemrechner), spielen Sie aber nie, um z.B. finanzielle Engpässe auszugleichen - auf Dauer wird das nicht funktionieren!
    Noch eine wichtige Bitte (gemäß unserem Selbstverständnis): Wir verstehen dieses Webangebot als einen Beitrag zu Ihrer Unterhaltung und für Ihre Freizeitgestaltung. Wir möchten und können hier keine Anleitung geben, wie Sie möglichst schnell und sicher zum Millionär werden.
    Was uns antreibt, ist die Faszination an den zugrunde liegenden Naturwissenschaften (Mathematik: set coverings, Permutationsmodelle, Systemdesign, Informatik und Statistik) und die Bemühungen, mit eben diesen Mitteln das Chancenungleichgewicht wenigstens etwas in die richtige Richtung zu rücken.
    Aber es bleibt dabei: um bei Eurojackpot zu gewinnen (insbesondere einen sehr hohen Betrag) benötigen Sie immer das Quäntchen Glück - das wird Ihnen leider niemand abnehmen können. Die Gewinnwahrscheinlichkeiten für die Lotterie Eurojackpot können Sie hier einsehen. Auf diesen Internetseiten finden Sie weitere Informationen zum Thema Spielsucht und Prävention.

    Aufgrund der Fülle der Zahlen und Informationen, die wir mit diesen Systemen bereitstellen, können wir für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit keine Haftung oder Garantie übernehmen. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß und viel Erfolg mit den TeilsystemX-Systemen!



    Hinweis zum Markenschutz / rechtliche Hinweise:
    Diese Webseite hat rein informativen Charakter und ist mit Eurojackpot® weder verbunden, noch Gechäftspartner noch Eigentum von den Eurojackpot® anbietenden Gesellschaften oder wird von ihnen betrieben. Eurojackpot® ist eine offizielle Lotterie der Lotteriegesellschaften der teilnehmenden Ländern und steht mit dieser Webseite in keiner Beziehung.
    Diese Webseite richtet sich ausschließlich an Eurojackpot® teilnahmeberechtigte Länder.
    Trademark Information / legal notes:
    The objective of this website is information and is neither connected with, nor affiliated, nor owned or run by Eurojackpot®.
    These website exclusively adresses countries eligible for the Eurojackpot® lottery. We cannot take any responsibility for any errors or omissions.
    Prize winning and all aspects of the Eurojackpot lottery are subject to Games Rules and Procedures.


    Aktuelle Ziehung: Freitag, 28.04.2017
    3-38-39-41-45
    Eurozahlen: 3-5
    Jackpot: 24 Mio. €
    Alle Angaben ohne Gewähr

    computeroptimierte TeilsystemX-Systeme als eBooks. Z.B. 50 Systemzahlen in 12 Tippreihen.
    Gewinnwahrscheinlich-
    keiten für Eurojackpot
    Gewinnklasse
    (GK)
    Wahrschein-
    lichkeit
    GK 1
    5 + 2
    1:95.344.200
    GK 2
    5 + 1
    1:5.959.013
    GK 3
    5 + 0
    1:3.405.150
    GK 4
    4 + 2
    1:423.752
    GK 5
    4 + 1
    1:26.485
    GK 6
    4 + 0
    1:15.134
    GK 7
    3 + 2
    1:9.631
    GK 8
    2 + 2
    1:672
    GK 9
    3 + 1
    1:602
    GK 10
    3 + 0
    1:344
    GK 11
    1 + 2
    1:128
    GK 12
    2 + 1
    1:42

    Warnhinweis zum Thema Spielsucht: Glückspiel kann süchtig machen. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Thema Spielsucht und Prävention.

    Spielteilnahme erst ab 18 Jahren.
    Bücher
    melden Sie hier Ihre Publikationen zum Thema Lotto